Arbeitskultur

Alle Artikel mit diesem Stichwort

sepago Spezialisten bloggen über Citrix und Microsoft

Hier bloggen sepago-Spezialisten über ihre Themen: Automatisierung, Cloud Solutions, IT-Security, aktuelle Entwicklungen rund um Citrix- und Microsoft-Technologien, Arbeitskultur.

| |

sepago – meine ersten Tage

Seit knapp einem halben Jahr arbeite ich nun hier bei sepago. In meinem Bericht möchte ich euch mitteilen, wie es dazu kam und wie meine erste Zeit hier war.

Meine Freundin Verena fragte mich letzten Sommer ob ich nicht jemanden kenne, der einen Job auf 20 Stunden-Basis sucht; bei ihr im Unternehmen würde eine Stelle frei. Ich habe kurz darüber nachgedacht und dann mich selber genannt. Nach weiteren Gesprächen mit ihr habe ich mich dann recht kurzfristig beworben und wurde ebenso kurzfristig zu einem Vorstellungsgespräch in der Woche drauf eingeladen.

| |

Sepago auf der Internet Impulse Köln 2017

Think and Change lautet das Motto der Internet Impulse 2017, dem Event in Köln rund um das Thema Digitalisierung.

Unter diesem Leitmotiv laden wir Sie herzlich zu zwei kostenlosen Events in unsere Geschäftsräume ein:

Praxisworkshop Machine Learning

Machine Learning im Kontext Ihres Unternehmens

  • Einführung: Wir vermitteln Ihnen einen Überblick über das Thema Machine Learning.
  • Praxis: Mit Hilfe der Microsoft Cognitive Services zeigen wir mit eigenen Skripten und kleinen Programmen einfache und mächtige Anwendungsfälle: z.B.
| |

Talentschmiede 2.0 oder Bewerbungsverfahren a la sepago

Am Freitag (28.04.2017) fand in den Räumlichkeiten der sepago Köln die zweite Talentschmiede statt. Die erste wurde im Jahr 2015 durchgeführt, wodurch aus dem damaligen Kreis der Kandidaten zwei neue Kollegen gewonnen werden konnten; die sogenannten Himmelsstürmer. Die Talentschmiede ist ein von der sepago entwickeltes Konzept, gleichzeitig eine größere Anzahl von Bewerbern zu sichten. Dabei werden diese vor die unterschiedlichsten Aufgaben und Herausforderungen gestellt.

So kamen an besagtem Freitag sechs potentielle neue Kollegen zu uns,

| |

HR fragt nach: Kulturentwicklung! Miriam Seifert spricht mit Claudio Ingendaay

Ich sitze mit Claudio Ingendaay im Ehrenfelder Café Sehnsucht. Wir streifen viele Themen, beleuchten unterschiedliche Facetten von Unternehmenskultur. Zuletzt haben wir uns auf dem Forum Arbeitskultur NRW getroffen. Davor waren wir beim HR Kompetenzforum Essen jeweils als Vortragende in ähnlichen Zusammenhängen unterwegs: Arbeitskultur.

Claudio Ingendaay war lange Jahre Leiter des Consulting bei Great Place to Work und dort verantwortlich für die Messungen und die Folgeprozesse – kurz: die Kulturentwicklung. Er ist Diplom-Psychologe und leitet seit wenigen Monaten die perbene Beratungsgesellschaft.

| |

Der Wert von Empathie als zentrale Kompetenz von Mitarbeitern

Warum Empathie eine wertvolle Kompetenz ist, die es bei Mitarbeitern zu fördern gilt und was die Organisation dazu beitragen kann. Im folgenden Artikel findest Du Antworten und praxiserprobte sepago Beispiele.

Empathie ist ein Begriff, der schon fast inflationär benutzt wird und dennoch so wichtig ist. Gerade weil unsere Welt so stark vernetzt und von Beziehungen geprägt ist, gewinnt die Empathiekompetenz zunehmend an Bedeutung – für jeden Einzelnen und für die Organisation.

Empathie geht in 2 Richtungen: wir kennen die Empathie nach Innen,

| |

New Work: Wie Organisationen gezielt gefragte Arbeitnehmerqualitäten fördern können

In der Diskussion zu Arbeiten 4.0 oder New Work stolpern wir unweigerlich über das Thema Kultur als Treiber des Wandels. Ein Aspekt der kulturellen Veränderung ist die „Arbeitssozialisation“. Was ist darunter zu verstehen und wohin entwickelt sie sich? Und wie lässt sich mit der Entwicklung umgehen? Kann eine Organisation im positiven Sinne Einfluss auf sie nehmen?
Spannende Fragen. Starten wir mit der Theorie und werden dann konkret.

Arbeitssozialisation – Entwicklung von Arbeitnehmerqualitäten

Arbeitssozialisation wird allgemein als die Entwicklung von Persönlichkeit in der Auseinandersetzung mit den Anforderungen und Bedingungen des Arbeitsprozesses beschrieben.

| |
Forum Arbeitskultur NRW #4 – Unternehmenskultur & Community

Forum Arbeitskultur NRW #4 – Unternehmenskultur & Community

Am 12. Mai treffen wir uns wieder, um zu netzwerken, zu kooperieren und gemeinsam Themen in den Fokus nehmen. Diesmal laden wir Euch in die Räume der sepago ein, nach Köln-Kalk. Angesprochen sind diejenigen, die sich um die Themen Arbeits- und Unternehmenskultur, Personalentwicklung, Employer Branding kümmern und/oder sich dafür interessieren. Die Gruppe ist offen und immer wieder neu gemischt.

Das 4. Mal kommt mit frischem Wind: Beim letzten Treffen haben wir in der Feedback-Runde festgehalten,

| |

sepago auf dem Weg… zur Selbstorganisation! (Blogbeitrag 1 einer ganzen Serie)

Wer das Organigramm der sepago betrachtet, liest daraus eine relativ klassische Stab-Linien-Organisation. Wer die sepago erlebt, würde wohl ein anderes vermuten. Vieles läuft abteilungsübergreifend, themenorientiert, wenig hierarchisch.

Einer der drei Geschäftsführer ist u.a. direkt verantwortlich für 4 Bereiche, die mit maximal 3 Personen, teilweise in Teilzeitpositionen, besetzt sind. Hier kennen und leben wir die themenorientierte Zusammenarbeit besonders ausgeprägt. Nehmen wir die Schaltung einer Anzeige: Hier sucht „Personal“ natürlich die Unterstützung und den Input der Abteilung,

| |

Forum Arbeitskultur NRW #3 – weiter geht’s …

Am Donnerstag, 18. Februar, findet das dritte Forum Arbeitskultur NRW statt. Personaler, Organisationsentwickler, Geschäftsführer, – kurz: Frauen und Männer aus unterschiedlichsten Firmenzusammenhängen und mit einem gemeinsamen Anliegen – treffen zusammen. Das Forum Arbeitskultur bietet einen Raum für das Leben und Erleben von Arbeitskultur.

Ebenso ist es ein Forum für Menschen, die als Input-Geber und –Nehmer ihre Anliegen, ihre Erfahrungen und Fragen teilen wollen. Um sich über die Anforderungen an einen Arbeitgeber 4.0 auszutauschen.