Azure

Alle Artikel mit diesem Stichwort

sepago Spezialisten bloggen über Citrix und Microsoft

Hier bloggen sepago-Spezialisten über ihre Themen: Automatisierung, Cloud Solutions, IT-Security, aktuelle Entwicklungen rund um Citrix- und Microsoft-Technologien, Arbeitskultur.

| |
Mit Microsoft und sepago WVD Value Add Tools zum Remote-Arbeitsplatz in 24 Stunden

Mit Microsoft und sepago WVD Value Add Tools zum Remote-Arbeitsplatz in 24 Stunden

Das Coronavirus zwingt Unternehmer und IT-Verantwortliche dazu, das Thema Homeoffice-Arbeitsplätze schnell anzugehen. In diesem Blogpost skizzieren wir einen pragmatische Lösung.

Normalerweise bitten uns Kunden nicht, innerhalb von 24 Stunden hunderte Remote-Arbeitsplätze bereitzustellen.  Schließlich sind für solche Projekte viele Faktoren zu berücksichtigen, so dass die Umsetzung entsprechend mehr Zeit erfordert:

• Die bestehende Anwendungslandschaft,
• Compliance-Richtlinien,
• Abhängigkeiten zu Backend-Systemen,
• Softwareverteilung,
• die Netzanbindung zu Azure mittels Express-Route,

| |
sepago Blogreihe: So gelingt mobiles Arbeiten!

sepago Blogreihe: So gelingt mobiles Arbeiten!

Um die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus (COVID-19) einzudämmen, bedarf es der Einführung strikter Maßnahmen. Unter anderem ist davon eine Vielzahl von Berufstätigen betroffen, die aufgrund der notwendigen Auflagen und familiären Situationen nur noch von zu Hause arbeiten können.

Viele IT-Abteilungen stehen jetzt vor der Herausforderung, diese mobilen Arbeitsplätze bereitzustellen.

In den kommenden Tagen berichten wir hier in unserem Blogbereich über die einzelnen Komponenten des mobilen Arbeitsplatzes und werden immer wieder Blogposts unserer Experten veröffentlichen;

| |
Das war der sepago Cloud Desktop Day 2019

Das war der sepago Cloud Desktop Day 2019

Am 14. November fand der Cloud-Strategietag der sepago statt: Der Cloud Desktop Day. Ca. 100 Teilnehmer kamen im stylischen 25hours Hotel The Circle in Köln zusammen. Die Gäste haben jede Menge Wissen rund um die Themen Microsoft Azure, IT-Security, Windows Virtual Desktop (WVD) und Citrix Cloud mitgenommen. Und damit möglichst kein Aspekt außen vor blieb, sind jeweils 2 Tracks parallel gelaufen. Im Anschluss gab es noch viel Zeit für Austausch und Fachsimpelei.

| |

Das digitale Geschäftsmodell kommt selten allein – die Angst der Unternehmen vor KI

Künstliche Intelligenz interessiert heute gefühlt fast jedes Unternehmen. Darüber zu diskutieren ist eine Sache, doch Bereiche und Prozesse im eigenen Unternehmen zu definieren, in denen KI eine Rolle spielen soll und daraus ein Projekt zu entwickeln, ist ein anderes Thema.

Am Dienstag trafen sich bei der sepago in Köln Mittelständler, die KI bereits in ihren Unternehmen einsetzen und solche, die sich fragen, wie sie sich dem Thema KI nähern sollen. Die Frühschicht des BVMW Köln war bei uns zu Gast,

| | | Aktualisiert am: 19. Dezember 2019
Microsoft Whitepaper: Windows Virtual Desktop

Microsoft Whitepaper: Windows Virtual Desktop

Windows Virtual Desktop (WVD) ist ein Cloud-basierter Dienst für die Virtualisierung von Desktops und Apps auf unterschiedlichen Geräten. Microsoft hat das informative Whitepaper „Sichere und schnelle Bereitstellung virtueller Desktops Einführung in Windows Virtual Desktop“ veröffentlicht.

Auf 12 Seiten wird kurz und prägnant zusammengefasst:

  • Grundlagen virtueller Desktops
    • Anwendungsfälle und optimale Einsatzszenarien virtueller Desktops
    • Individuelle Bereitstellungsvarianten
    • Herausforderungen klassischer Bereitstellungsoptionen
  • Windows Virtual Desktop (WVD)
    • Übersicht
    • WVD: Optimiert für den mobilen Arbeitsplatz
    • Mit Windows Virtual Desktop Sicherheit und Compliance verbessern

Kundenvorteil durch enge Partnerschaft

Als Fokuspartner für Windows Virtual Desktop arbeitet sepago seit der ersten Stunde mit der Lösung.

| |

BitLocker: How to configure BitLocker Drive Encryption on Windows 10 Clients in Microsoft Intune

The cloud-based Mobile Device Management (MDM) solution in Microsoft Intune gives mobile users the power to work productively from anywhere. At the same time, it must be ensured for the companies that the company data is protected independently of location, in particular through the consideration of the DSVO. To keep your corporate data secure, whether your administrative infrastructure is local or in the cloud, most organizations use a form of hard-disk encryption such as Microsoft BitLocker.

| |

Workshop: KI für Unternehmen mit Azure ohne tiefgehendes Expertenwissen

Künstliche Intelligenz (KI) kann heute in jedem Unternehmen zum Einsatz kommen, unabhängig von Größe und Branche. Einzige Voraussetzung: Die IT muss offen sein für skalierbare und vernetzte Cloud-Lösungen.

Die Möglichkeiten für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz, vor allem auch im Mittelstand, sind vielfältig:

  • Automatisierung und Optimierung von bewährten Prozessen
  • Verbesserung etablierter Dienstleistungen
  • Entwickeln neuer intelligenter Anwendungen

Einige konkrete Beispiele dafür,

| |
Publish your solution to the Azure Marketplace

Publish your solution to the Azure Marketplace

Publishing own solutions to the Azure Marketplace seems to be very easy by using the documentation on https://docs.microsoft.com/en-us/azure/marketplace/marketplace-publishers-guide. To avoid any pitfalls I wrote down some insights about my first approach. In this blog, I will focus on “Azure Applications”

The Cloud Partner Dashboard

Make sure that you have access to the Cloud Partner Portal at https://cloudpartner.azure.com. In my case, I use my coopered credentials to log in.
Assign your Dev Center account details via Publisher Profile:

Hint:
I had some trouble doing this.

| |

Win32 Application deployment with Microsoft Intune

In Orlando there have been many announcements as well as new functions in various cloud technologies regarding Microsoft Ignite. The announcement of Win32 App support was especially interesting for me. Until now it was possible to provide single MSI files for Windows 10 clients with Microsoft Intune, excluding .exe files. Unfortunately, only few hosts’ applications unpacked in MSI files exist. Also, the available .exe files could not be provided via MS Intune so far.

So far,

| |

Windows Autopilot: Enrollment Status Page in Microsoft Intune

The Windows Autopilot, which was initially introduced by the Windows 10 Fall Creators Update (1703), enables IT departments to install a Windows 10 client for the staff’s usage. With Windows Autopilot users are able to arrange their computing devices just by a few clicks and administrators have no need to create custom Windows images any longer.

Some new features of the Windows Autopilot were added to Intune by the Windows 10 Update (1803).