BLOG
Wissenstransfer von IT-Spezialisten
| |

Fingerprint Anmeldung unter Windows 10 mit Domänen Account schlägt außerhalb des Domänennetzwerks fehl

Mit der Einführung von Windows 10 verhielt sich die Anmeldung mit dem Fingerprint Reader an Notebooks anders als mit Windows 8.1.

Innerhalb des Domänennetzwerks funktioniert die Anmeldung nach deren Einrichtung problemlos. Außerhalb des Domänennetzwerks (oder offline) ergeben sich folgende Effekte:

  • Start des Notebooks: Anmeldung mit dem Fingerabdruck führt zu untenstehender Fehlermeldung
  • Anmeldung mit Name und Passwort, Sperrung des Notebooks, Aufheben der Sperrung mit dem Fingerabdruck: Funktioniert
  • Abmelden und erneutes Anmelden (ohne Neustart) mit dem Fingerabdruck: Funktioniert
  • Neustart und erneutes Anmelden mit dem Fingerabdruck führt zu untenstehender Fehlermeldung

Fehlermeldung:

„Die Fingerabdruck-Anmeldeinformationen konnten nicht verwendet werden, da keine Verbindung mit der Domäne hergestellt werden konnte. Versuchen Sie, eine Verbindung mit einem anderen Netzwerk herzustellen.“

Lösung:

Durch Konfiguration der folgenden Richtlinie, lässt sich das Verhalten so anpassen, dass eine Anmeldung mit dem Fingerabdruck auch außerhalb des Domänennetzwerks funktioniert:

Computerkonfiguration / Richtlinien / Windows-Einstellungen / Sicherheitseinstellungen / Lokale Richtlinien / Sicherheitsoptionen

Interaktive Anmeldung: Letzten Benutzernamen nicht anzeigen: Deaktiviert 

Beziehungsweise darf diese Konfiguration am Notebook nicht aktiviert sein – zum Beispiel durch Vererbung von Richtlinien. „Nicht konfiguriert“ ist in diesem Fall die ausreichende Konfiguration am Notebook.

Vielen Dank an Markus Bell, der dies alles herausgefunden hat.