Blog
Wissenstransfer von IT-Spezialisten

sepago Spezialisten bloggen über Citrix und Microsoft

Hier bloggen sepago-Spezialisten über ihre Themen: Automatisierung, Cloud Solutions, IT-Security, aktuelle Entwicklungen rund um Citrix- und Microsoft-Technologien, Arbeitskultur.

| |

Das digitale Geschäftsmodell kommt selten allein – die Angst der Unternehmen vor KI

Künstliche Intelligenz interessiert heute gefühlt fast jedes Unternehmen. Darüber zu diskutieren ist eine Sache, doch Bereiche und Prozesse im eigenen Unternehmen zu definieren, in denen KI eine Rolle spielen soll und daraus ein Projekt zu entwickeln, ist ein anderes Thema.

Am Dienstag trafen sich bei der sepago in Köln Mittelständler, die KI bereits in ihren Unternehmen einsetzen und solche, die sich fragen, wie sie sich dem Thema KI nähern sollen. Die Frühschicht des BVMW Köln war bei uns zu Gast,

| |

Microsoft Edge Chromium – Internet Explorer-Integration, Beta-Kanal, AAD single sign-on – Update 15.09.19

Einleitung

 

Vor mehr als 6 Wochen habe ich zuletzt über dieses Thema geschrieben, und während die meisten wahrscheinlich im Urlaub die Sonne genossen haben (mich eingeschlossen), haben die Entwickler bei Microsoft einige neue Funktionen in den neuen Edge Browser eingebaut, welcher auf dem Chromium open source-Projekt basiert. Die offizielle Roadmap findet sich weiter unten, doch es gibt einige spezifische Funktionen, auf die ich heute weiter eingehen möchte.

 

| |
Microsoft Whitepaper: Windows Virtual Desktop

Microsoft Whitepaper: Windows Virtual Desktop

Windows Virtual Desktop (WVD) ist ein Cloud-basierter Dienst für die Virtualisierung von Desktops und Apps auf unterschiedlichen Geräten. Microsoft hat das informative Whitepaper „Sichere und schnelle Bereitstellung virtueller Desktops Einführung in Windows Virtual Desktop“ veröffentlicht.

Auf 12 Seiten wird kurz und prägnant zusammengefasst:

  • Grundlagen virtueller Desktops
    • Anwendungsfälle und optimale Einsatzszenarien virtueller Desktops
    • Individuelle Bereitstellungsvarianten
    • Herausforderungen klassischer Bereitstellungsoptionen
  • Windows Virtual Desktop (WVD)
    • Übersicht
    • WVD: Optimiert für den mobilen Arbeitsplatz
    • Mit Windows Virtual Desktop Sicherheit und Compliance verbessern

Kundenvorteil durch enge Partnerschaft

Als Fokuspartner für Windows Virtual Desktop arbeitet sepago seit der ersten Stunde mit der Lösung.

| |
sepagoPUR – Zeit zum Rekapitulieren

sepagoPUR – Zeit zum Rekapitulieren

Offenheit, Miteinander und Qualität sind die Werte für die wir als sepago stehen; Werte die gelebt, gefördert und immer wieder betrachtet werden wollen.

Anfang Juni haben wir uns die Zeit genommen, um genau diese Werte nochmal ganz besonders zu leben und zwar in einem zweitägigen Format ‘sepagoPUR’. Kathrin Kappen und Johanna Hovestädt haben ihre persönlichen Eindrücke in diesem Blogartikel zusammengefasst, um sie mit Euch zu teilen.

Eingeladen waren alle sepagisten aus Köln,

| |

Marcel Meurer im Portrait – Generation Cloud

Seit 2003 arbeite ich für die sepago GmbH in Köln. Als ausgebildeter Ingenieur für Elektrotechnik war und ist IT das, was mich bewegt und motiviert. Dabei sind 16 Jahre eine lange Zeit – in der IT immerhin mehrere Generationen. Spannend bleibt es aber immer. Ein besonderes Momentum, wenn nicht sogar eine Evolution, ist die Nutzung der Cloud und der Fokus auf das Wesentliche. Statt IT-Infrastrukturen zu planen und zu betreiben liegt heute der Fokus auf das Umsetzen von Ideen.

| |
KI Transformation Canvas (Teil 6/6)

KI Transformation Canvas (Teil 6/6)

„Veränderungen gehen gern in Begleitung.“ (S. Radulian)

In der Digitalen Transformation durch das Internet machten viele Unternehmen den kurzsichtigen Fehler, dass es ausreicht, ein klassisches Geschäftsmodell wie z.B ein Einkaufszentrum mit einer E-Commerce Homepage zu kombinieren. Sie griffen, wie wir heute wissen, viel zu kurz damit. Digitalisierung ist mehr als nur die Erstellung eines Online-Shops und ein Social Media Auftritt. Erfolgreiche E-Commerce Unternehmen variieren stattdessen mit A/B-Testing ihren Shop hunderte Male pro Tag,

| |

Microsoft Edge Chromium – Internet Explorer Integration, Beta channel, AAD single sign-on – Updated 9/15

Introduction

 

More than six weeks have passed since I last wrote about this topic, and while most people (myself included) were enjoying their summer holiday, the developers at Microsoft have been busy building new features for the latest versions of their new Edge browser based on the Chromium open source project. You’ll find the official roadmap below, but there are a few features I want to focus on today.

 

| |
KI-Strategie der Organisation (Teil 5/6)

KI-Strategie der Organisation (Teil 5/6)

„Strategy is not the consequence of planning, but the opposite: its starting point.“ (H. Mintzberg)

Einige Führungskräfte denken, dass die Entwicklung einer KI-Strategie der erste Schritt sein sollte. Dabei können Unternehmen erfahrungsgemäß erst dann eine durchdachte KI-Strategie entwickeln, wenn eine grundlegende Erfahrung mit der KI, die in den vorangegangenen Phasen vermittelt wird, vorhanden ist. Erst wenn das Unternehmen KI versteht, können Sie die Orte identifizieren, an denen die KI den höchsten Mehrwert erzielt.

| |
Aufbau eines KI In-house Teams (Teil 4/6)

Aufbau eines KI In-house Teams (Teil 4/6)

„Organisation sollte von »organisch« kommen.“ (H. Simon)

Während externe Partner schneller ein Momentum generieren, ist es auf lange Sicht effizienter ein eigenes Inhouse KI Team aufzubauen. Außerdem macht es aus verschiedenen Gründen, wie einer verbesserten Wettbewerbsfähigkeit, mehr Sinn für gewisse Projekte das gesamte Know-how intern zu haben.

Damit dies gelingt ist ein starkes Mandat des Vorstands notwendig. Die Erfahrung zeigt, dass nur wenn der Vorstand hinter diesem Inhouse Team steht und dies in der Organisationsstruktur berücksichtigt wird,

| |
Die Rolle des Momentum (Teil 3/6)

Die Rolle des Momentum (Teil 3/6)

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“ (H. Hesse)

Die Rolle des Momentum oder das Erzeugen einer Aufbruchsstimmung ist von großer organisatorischer Tragweite. Es ist wichtiger, dass Ihre ersten KI-Projekte erfolgreich sind, anstatt gleich das größte Ziel oder das Kerngeschäft anzupacken. Sie sollten sinnvoll genug sein, damit die ersten Erfolge Ihrem Unternehmen helfen, sich mit KI vertraut zu machen und auch in der Organisation davon zu überzeugen, in weitere KI-Projekte zu investieren.