BLOG
Wissenstransfer von IT-Spezialisten

Wie kann ich ältere Webseiten in meinem Unternehmen unterstützen? – Teil 1

Immer mehr Applikationen für Unternehmen kommen als Web-Apps daher. Diese neuen Web-Apps setzen einen modernen Browser voraus, weil sie z.B. komplett in HTML5 geschrieben sind. Moderne Browser unterstützen aber nicht alle älteren Plugins oder ältere Skriptsprachen, welche in Unternehmen noch gang und gebe sind. In dieser zweiteiligen Artikelreihe werde ich zwei Methoden vorstellen, die den Parallelbetrieb von alten und modernen Webseiten in Unternehmen gewährleisten können.

Im ersten Teil stelle ich den Internet Explorer 11 Enterprise Mode vor.

Microsoft hat den Support für ältere Internet Explorer Versionen am 12. Januar 2016 auslaufen lassen (https://www.microsoft.com/en-us/WindowsForBusiness/End-of-IE-support). Das zwingt Endanwender und Unternehmen auf die neuste Version 11 zu wechseln, oder Edge zu nutzen. Microsoft ist sich aber der vielen alten Webseiten in Unternehmen bewusst und hat deshalb ein Feature in den IE 11 eingebaut, um diese zu unterstützen: Den Enterprise Mode. Mit dem Enterprise Mode kann für vom Administrator definierte Seiten eine ältere IE Version in einem IE 11 Tab emuliert werden. Für den Benutzer ist das völlig transparent. Folgende Möglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • IE 8
  • IE 7
  • IE 11 Document Mode
  • IE 10 Document Mode
  • IE 9 Document Mode
  • IE 8 Document Mode
  • IE 7 Document Mode
  • IE 5 Document Mode

Die Konfiguration erfolgt über die Gruppenrichtlinien Einstellung „Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Internet Explorer\Die Websiteliste für den Unternehmensmodus-IE verwenden“. Dort muss eine .xml Datei hinterlegt werden. Diese erzeugt man mit dem „Enterprise Mode Site List Manager“ von Microsoft. Im Tool trägt man die URLs und den gewünschten IE Modus ein.

Anschließend erzeugt man die xml Datei für die GPO.

Zum Schluss konfiguriert man die GPO mit der exportierten xml Datei -> „Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\Internet Explorer\Die Websiteliste für den Unternehmensmodus-IE verwenden“

Für die Benutzer arbeitet der Enterprise Mode nahezu transparent. Nur ein anderes Icon in der Adressleiste lässt darauf schließen, dass diese Webseite im Enterprise Mode läuft.

Ohne Enterprise Mode

Mit Enterprise Mode:

Die meisten älteren Web –und Intranet Seiten können so auch mit einem modernen Webbrowser betrieben werden. Wie immer gibt es dazu Ausnahmen oder auch Szenarien, in denen der Enterprise Mode nicht reicht. Darüber werde ich im zweiten Teil schreiben. Teil 2

Update

Der Enterprise Mode gilt auch für den Microsoft Edge Browser. Wenn der Benutzer eine konfigurierte URL mit dem Edge Browser ansteuert, öffnet sich der Internet Explorer 11 um die Seite im vorgegebenen Modus (IE7 etc.) zu laden.