Blog
Wissenstransfer von IT-Spezialisten

sepago Spezialisten bloggen über Citrix und Microsoft

Hier bloggen sepago-Spezialisten über ihre Themen: Automatisierung, Cloud Solutions, IT-Security, aktuelle Entwicklungen rund um Citrix- und Microsoft-Technologien, Arbeitskultur.

| |

Fun with Microsoft Azure Machine Learning #AzureML – Szenario: Wettervorhersage

Microsoft hat meine Success Story zu Microsoft Azure Machine Learning auf dem TechNet / IT Pro Hub veröffentlicht:

Auszug aus dem Inhalt:

Zum Erkennen von IT-Trends verwendet die sepago ein auf Azure abgebildetes Analyseverfahren, welches bestimmte Tweets analysiert. Dieses Projekt „Twends“ wurde bereits auf dem IT Pro Hub in einer eigenen Case Study beschrieben. Das Projekt soll erweitert werden und interessante/wichtige Tweets aus dem Informationsstrom von Twitter direkt hervorheben und anzeigen. 

| |

PowerShell: Die Shell – Part 12

3.11 Die Shell

Wie ist die Shell sonst so?

Die optische Ähnlichkeit mit der CMD Shell ist wohl eine der wenigen Gemeinsamkeiten. Die PowerShell kennt das sogenannte Tab-Completition (Vervollständigung) nicht nur auf dem Drive Filesystem und nicht nur in Bezug auf die unmittelbaren Inhalte der aktuellen Location, sondern auch in Bezug auf alle Cmd-lets und alle PSDrives simultan. Drücken der Taste TAB nach der Eingabe des ersten Buchstabens eines existierenden Objekts oder Cmdlets verändert die Eingabezeile ab der ersten Cursorposition in das zuerst gefundene Element einer Trefferliste,

| |

Resolved: Error while using Azure Logic Apps to retrain Azure Machine Learning – Permissions for service „AzureMLLogicAppConnector“ are set to internal but this request was external

I used Azure Logic App to retrain an experiment in AzureML regularly. Therefore, I build a logic app to do this. If I start the logic app I got the following error:

Permissions for service „AzureMLLogicAppConnector“ are set to internal but this request was external

1
2
3
4
5

„body“: {
        „status“: 403,
        „source“: „https://twxressc33ceb5b9891445aba4a46366f9a9761.azurewebsites.net/api/CheckStatus?url=&api=mMSdA80GHmzISyG?????????????????????????????lUmQHx5K%2ByNANYmzx4GuyuUwIjL????????????????KOQ%3D%3D“,
        „message“: „Permissions for service \“AzureMLLogicAppConnector\“ are set to internal but this request was external.“
    }

The following resolve this error: Set Access Level to “Public (authenticated)” in application settings

Resource group / Resources / AzureMLLogicAppConnector / All settings / Application settings

I think the reason is the different location of the resource group and the endpoint.

| |

Gelöst: Fehler bei der Verwendung von Microsoft Azure Logic Apps mit Azure Machine Learning – Permissions for service „AzureMLLogicAppConnector“ are set to internal but this request was external

Ich verwende Azure Logic Apps um ein AzureML Experiment regelmäßig neu „anzulernen“. Deshalb habe ich eine Logic App gebaut, die dies macht. Wenn ich die App starte, bekomme ich jedoch folgende Fehlermeldung:

Permissions for service „AzureMLLogicAppConnector“ are set to internal but this request was external

1
2
3
4
5

„body“: {
        „status“: 403,
        „source“: „https://twxressc33ceb5b9891445aba4a46366f9a9761.azurewebsites.net/api/CheckStatus?url=&api=mMSdA80GHmzISyG?????????????????????????????lUmQHx5K%2ByNANYmzx4GuyuUwIjL????????????????KOQ%3D%3D“,
        „message“: „Permissions for service \“AzureMLLogicAppConnector\“ are set to internal but this request was external.“
    }

Das Folgende behebt den Fehler: Setzen des Access Level to “Public (authenticated)” in den Application settings

Resource group / Resources / AzureMLLogicAppConnector / All settings / Application settings

Ich denke,

| |

Fun with Microsoft Azure Machine Learning #AzureML – Szenario: Wettervorhersage

Im Dezember habe ich auf dem sepagoForum in Köln einen eher unterhaltsamen Vortrag zu Azure Machine Learning gehalten: „Fun with Azure Machine Learning“. Neben einer kurzen Einführung in neuronale Netze und AzureML habe ich verschiedene Szenarien vorgestellt. In den Szenarien habe ich gezeigt, ob neuronale Netze bestimmte Aufgaben lösen können oder eben nicht. Eines dieser Szenarien stelle ich hier vor.

Szenario: Wettervorhersage/Temperatur des Folgetages

Neuronale Netze sind in der Lage, Vorhersagen aufgrund des Erlernten zu treffen.

| |

PowerShell: Laufwerke (PSDrives) – Part 11

Der Begriff Laufwerk nimmt in der PowerShell eine völlig neue Dimension an. Im üblichen Sinne wird damit im Allgemeinen ein Datenträger bezeichnet. Die PowerShell fügt noch weitere Typen hinzu. Alle PSDrives ähneln im Verhalten dem Dateisystem. Bestimmte Stellen in der Datenstruktur eines Laufwerks können durch Pfade erreicht werden. Die Bewegung durch die Pfade und auch die meisten anderen Datenoperationen sind bei allen Laufwerken gleich, sofern sie Sinn ergeben. Die PSDrives werden mit Hilfe von sogenannten Providern realisiert.

| |

PowerShell: Operatoren und Ausdrücke (Logische Operatoren, Spezielle Operatoren) – Part 10

3.9.5  Logische Operatoren

Die logischen Operatoren erlauben den Aufbau komplexer logischer „Sätze“, welche zur Flusssteuerung oder für Entscheidungen verwendet werden können. Alle Ausdrücke, welche boolesche Werte zurückliefern oder zu solchen konvertiert werden können, können mit logischen Operatoren verknüpft werden.

Operator
Beschreibung
Beispiel
Resultat

-and
Logisches „und“. Wahr, wenn beide Operanden Wahr sind.
1 –and 0
$False

-or
Logisches „oder“. Wahr, wenn zumindest ein Operand Wahr ist.

| |

PowerShell: Operatoren und Ausdrücke (Vergleichsoperatoren, Mustervergleichsoperatoren) – Part 9

NEW: sepagoTraining – Grundlagenkurs: How to Windows PowerShell

3.9.3 Vergleichsoperatoren

Die Vergleichsoperatoren beginnen immer mit einem Bindestrich. Sie werden in Ausdrucken verwendet, welche logische Überprüfungen darstellen. Diese liefern immer entweder $False oder $True zurück. In der folgenden Tabelle sind die Vergleichsoperatoren der PowerShell zusammen gefasst.

Operator
Beschreibung
Beispiel
Resultat

-eq
Ist gleich (equal)
5 –eq 5
$True

-ne
 Ist nicht gleich (not equal)
5 –ne 5
$False

-gt
Größer als (greather than)
5 –gt 3
$True

-ge
Größer als oder gleich (greather than or equal)
5 –ge 3
$True

-lt
Kleiner als (less than)
5 –lt 3
$False

-le
Kleiner als oder gleich (less than or equal)
5 –le 3
$False

-contains
Beinhaltet
1,2,3 –contains 2
$True

-notcontains
Beinhaltet nicht
1,2,3 –notcontains 2
$False

Tabelle 3 6: Vergleichsoperatoren

 

| |

PowerShell: Operatoren und Ausdrücke (Arithmetische Operatoren, Zuweisungsoperatoren) – Part 8

3.9 Operatoren und Ausdrücke

Die PowerShell implementiert eine große Zahl von Operatoren. An dieser Stelle werden nur die Wichtigsten behandelt. Vor Allem aber wird hier auf die zum Teil unterschiedliche Verhaltensweise von bestimmten Operatoren in bestimmten Situationen eingegangen (Polymorphismus), da dies nicht immer intuitiv erfasst werden kann. Polymorphismus bedeutet, dass sich in der PowerShell die Operatoren je nach Typ des Operanden unterschiedlich verhalten können. Mit anderen Worten, das Verhalten des Operators ändert sich passend zum Datentyp (Zahl,

| |

PowerShell: Datentypen allgemein – Part 7

3.8 Datentypen allgemein

Neben den Datentypen, welche das .Net Framework bereitstellt, definiert die PowerShell eine Menge eigene Datentypen. Auf beide Arten der Datentypen kann transparent und auf die gleiche Art und Weise zugegriffen werden, indem der Name des Datentyps in eckige Klammern eingeschlossen wird. Die Basisdatentypen des .Net Frameworks (nicht vollständig) listet die folgende Tabelle:

Datentyp 
Speicherbedarf
Wertebereich

[Boolean]
2 bytes
$True oder $False.

[Byte]
1 byte
0 bis 255 (vorzeichenlos)

[Char]
2 bytes
0 bis 65535 (vorzeichenlos)

[DateTime]
8 bytes
0:00:00 am 1.