Azure

Alle Artikel mit diesem Stichwort

sepago Spezialisten bloggen über Citrix und Microsoft

Hier bloggen sepago-Spezialisten über ihre Themen: Automatisierung, Cloud Solutions, IT-Security, aktuelle Entwicklungen rund um Citrix- und Microsoft-Technologien, Arbeitskultur.

| |

Create MSOMS Workspace for LogAnalytics Premium plan or change it from Standalone to Premium with PowerShell – Data retention 1 year

I use Microsoft Azure Log Analytics as a big data service. For example, I’m developing an agent for Citrix Worker to collect a mass of performance data for each worker in a farm. Performance data are: Different bandwidth consumption per user, running processes with memory and cpu usages, session data, logon data, etc. The agent uploads these data to Log Analytics and a custom dashboard shows different statistics and allows a capacity management of Citrix farms.

| |

Access OneDrive for Business with PowerShell as an Azure AD App

Some months ago I wrote a blog and a PowerShell module to operate OneDrive (the private one): https://www.sepago.com/blog/2016/02/21/Use-PowerShell-Module-OneDrive-from-PowerShellGallery-command-line. Accessing OneDrive for Business is well documented at https://dev.onedrive.com/, but it is more difficult to authenticate to it than to OneDrive.

These are the steps for the authentication:

Register your PowerShell app in your Azure AD

To allow your PowerShell script to authenticate users you have to register it in Azure Active Directory.

| |

Zugriff auf OneDrive for Business mit PowerShell als Azure AD Anwendung

For einigen Monaten habe ich ein PowerShell Modul und einen Blog über den Zugriff auf OneDrive mit PowerShell geschrieben – auf den privaten OneDrive Account: https://www.sepago.com/blog/2016/02/21/Use-PowerShell-Module-OneDrive-from-PowerShellGallery-command-line. Der Zugriff auf OneDrive for Business ist in der Authentifizierung komplexer und erfordert die Einbindung eigener Skripte in das Azure Active Directory. Die Zugrunde legenden API ist hier beschrieben: https://dev.onedrive.com.

Hier meine Schritt-für-Schritt Anleitung für die Authentifizierung für den Zugriff auf OneDrive4Business.

Registrieren der Anwendung / des Skripts im Azure AD

Damit das spätere PowerShell Skript Benutzer authentifizieren kann,

| |

Azure VM Control – Meine erste selbstgeschriebene Android App

In einer cloudbasierten Welt verhält sich einiges anders als in der klassischen.

Zum Beispiel laufen Server im Rechenzentrum kontinuierlich – es macht von den Kosten nahezu keinen Unterschied, ob sie durchlaufen oder nur dann in Betrieb sind, wenn sie gebraucht werden.

Anders ist es in Azure: VMs werden minutengenau abgerechnet. Also macht es hier einen deutlichen Unterschied, ob eine VM 24h läuft oder nur in den 10h, in denen sie benötigt wird.

| |

Azure VM Control – My 1st Android app

In a cloud based world some things are different. For example: In your data center you run your server continuously. In Azure you consider the runtime, because each minute counts. So it makes a difference if you run servers 24 hours a day or just the 10 hours you use them.

It was not the first time two weeks ago that I forgot to shut down and deallocate a server on Friday evening (my shut down automatisms couldn’t work,

| |

Erzeugen des Bearer Tokens für die Authentifizierung gegen Azure über REST mit Benutzername und Passwort – Machbarkeitstest

Es ist nicht so einfach, den Bearer Token für die Authentifizierung gegen Azure mal eben schnell zu erhalten. Gebraucht wird er jedoch für REST Calls gegen die Azure Dienste – und hier gibt es einige Funktionen, die über PowerShell nicht direkt erreichbar sind.

Standardgemäß wird eine Anwendung erstellt, die vor der Authentifizierung im Azure AD registriert werden muss. Es gibt jedoch einen weiteren Weg, den PowerShell benutzt: Der Befehl „Login-AzureRmAccount“ meldet einen Benutzer an Azure direkt an – nur mit Name und Passwort und ohne Registrierung.

| |

How to generate a bearer access token for Azure REST access with username and password only – Feasibility test

It’s not so easy to get the bearer access token for Azure. The typical PowerShell command doesn’t return the token. However, you need it to talk directly via REST to Azure.

The “normal” way is to register your application within Azure Active Directory to authenticate a user. For a simple test (and an unattended/silent login without preparation) I found a way similar to PowerShell’s command “Login-AzureRmAccount”. PowerShell uses an internal well-known client id to authenticate a user to Azure (1950a258-227b-4e31-a9cf-717495945fc2).

| |

Installieren und Konfigurieren von Microsoft SQL Server 2014 in Azure mit Azure Files

Vorweg: Ich bin kein SQL-Server Profi. Aber ab und zu installiere und konfiguriere ich einen SQL Server. In diesem Fall möchte ich einen Microsoft SQL Server 2014 als IaaS in Azure installieren – SQL as a Service ist leider keine Option.

Aber wie ist ein SQL Server mit Fokus auf die Disks zu konfigurieren? Es ist best-practice jeweils eine dedizierte Disk für folgende Dateien zu verwenden:

  • Data files
  • Log files
  • TempDB data file
  • TempDB log file

In der klassischen Data Center Welt würde ich verschiedene RAID Level und/oder ein Enterprise Storage verwenden.

| |

Installing Microsoft SQL Server 2014 in Azure with Azure Files – Step-by-Step

Know this beforehand: I’m  not a Microsoft SQL Server professional,  but sometimes I have to install and configure a SQL Server. In this case I needed to have a native Microsoft SQL Server 2014 in Azure (SQL as a service was not an option in this case ).

But how do you configure an SQL Server in regard to the disks? It´s best practice to have a single disk for each of the following:

  • Data files
  • Log files
  • TempDB data file
  • TempDB log file

In the data center world,

| |

PowerShell Exception 0x800A01B6 while using getElementsByTagName, getElementsByName or getElementByID

To put an Azure Web-App service under heavy load I make use of the com-object „InternetExplorer.Application“ to automate an internet explorer session.

1
2
3
4
5
6
7
8

$xe = New-Object -com „InternetExplorer.Application“
$xe.visible = $true
$xe.silent = $true

$xe.Navigate($IURL)
while ($xe.Busy) {
    [System.Threading.Thread]::Sleep(10)
}

Using $xe.Document.getElementsByTagName(„Input“) enables me to enumerate the form fields and buttons. This works for the first website that I am visiting. If I then navigate to another site,